Wird dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt?

Im Webbrowser öffnen

  


E N S E M B L E

M E D I T E R R A I N

N e w s l e t t e r

www.ensemble-mediterrain.com


image dsc

Ensemble Mediterrain feiert 15-jähriges Jubiläum!


Das Ensemble Mediterrain feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen mit 15 Konzerten und zahlreichen Repertoire- und Besetzungsvarianten. Zu den Höhepunkten dieses spannenden Jubiläumsjahres gehören u. a. im April die Interpretation von Schuberts Winterreise in der Fassung für Tenor und Kammerorchester von Hans Zender in Lissabon oder Boccherinis Stabat Mater in Dresden.

Auβerdem ist der Konzertzyklus Enrique Granados zu Gast bei... hervorzuheben, womit das Ensemble Mediterrain in Komponisten-Museen in Deutschland gastiert und gleichzeitig den 150. Geburtstag (1867-1916) des spanischen Komponisten ehrt. Die Programme beinhalten Meisterwerke von Granados sowie vom jeweiligen "Gastgeber": Schumann in Zwickau, Mendelssohn in Leipzig, Weber in Dresden und Richard Strauss in Garmisch-Partenkirchen.› Mehr lesen



img6


NACHKLÄNGE

Kammermusik vom Feinsten

Beim Auftakt des Jubiläumsjahres spielte das Ensemble Mediterrain am 05. Februar Klavierquartette von Gustav Mahler, Joaquín Turina und Johannes Brahms (op. 60) in der Villa Teresa, Coswig. Das Publikum reagierte mit begeistertem Applaus.
Mit einer ähnlichen Besetzung - Oboe, Streichtrio und Klavier - aber mit sehr kontrastierenden Werken von Dubois und Mozart, musiziert das Ensemble Mediterrain am 26. und 29. März im Schloss Albrechtsberg, Dresden.
› Mehr lesen


img6


VORKLÄNGE

Lissabon: Eine Winterreise im Frühling

Das Ensemble Mediterrain unter der Leitung von Bruno Borralhinho und mit dem Solisten Lothar Odinius gastieren am 29. April beim Festival "Dias da Música" in Lissabon. Auf dem Programm steht Schuberts Winterreise in der "komponierten Interpretation" von Hans Zender für Tenor und Kammerorchester. › Mehr lesen

"Manche Lieder sind ganz nah am Text, manche haben Ausblühungen, haben Zwischentakte, sogar verfremdende Episoden, entwickeln sich in eine ganz andere Richtung als bei Schubert. Es geht von der Interpretation über zur Rekomposition." Hans Zender



img7

159 Werke bisher aufgeführt!
Was kommt als nächstes?

Die vom Ensemble Mediterrain kürzlich zusammengestellte › Repertoireliste zeigt ein bemerkenwertes Ergebnis von 159 aufgeführten Werken seit der Gründung des Ensemble Mediterrain im Jahr 2002, davon 9 Auftragskompositionen. Vom Barock bis zur Gegenwart, vom Duo bis zum Kammerorchester.


img7


KURZ-INTERVIEW mit... DUNJA ROBOTTI


Dunja Robotti wurde von deutsch-italienischen Eltern in Brüssel geboren studierte dort am Conservatoire Royal sowie an der Universität der Künste Berlin Klavier. Schon früh begann sie, ihre Leidenschaft für Kammermusik und Liedbegleitung zu entdecken und ist mittlerweile Honorarprofessorin für Streicher-Korrepetition an der Hochschule für Musik Nürnberg.

Lesen Sie hier das vierte von vielen Kurz-Interviews, in denen Sie Mitglieder des Ensemble Mediterrain auf einer entspannten und informellen Art und Weise kennen lernen können.
› Mehr lesen


img6

Copyright © Ziliotto

EM: Kammermusik: Warum und wozu?
DR: Für mich ist Kammermusik essentiell für die Kommunikation mit anderen Musikern: man hört sich gegenseitig zu, reagiert aufeinander und darf trotzdem kreativ sein- wunderbar.

EM: Ein Satz über deine Mitwirkung beim Ensemble Mediterrain.
DR: Das Ensemble Mediterrain ist eine super Idee, die super funktioniert! Ich habe das Vergnügen, schon länger dabei zu sein und freue mich jedes Mal wieder. Auch die Spielorte sind immer sehr schön.

EM: Was ist dein Lieblings-Kammermusikwerk?
DR: Schwer zu sagen... eigentlich bin ich immer von dem Werk begeistert, das ich grad spiele oder übe. Ich finde das Klavierquartett von Brahms in g-Moll besonders schön, eigentlich jede Kammermusik von Brahms. Die Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug von Bartòk ist auch besonders spannend und ungewöhnlich besetzt, ein faszinierendes Werk!

EM: Kammermusikerin, Hochschulprofessorin und was noch?
DR: Berchtesgadenerin! Ich habe in die bayerischen Alpen eingeheiratet und die Bergwelt und ihre Bewohner schätzen und lieben gelernt. Die Natur ist dort sehr direkt und tut mir gut.

EM: Musik und was noch?
DR: Gut essen!

EM: Welche Musik (CD, Aufnahme, etc.) würdest du auf eine einsame Insel unbedingt mitnehmen wollen?
DR: Die Brandenburgischen Konzerte von Bach kann ich immer hören sowie die Goldberg-Variationen in einer Aufnahme von Glenn Gould an der... Orgel!

EM: Und welche Noten?
DR: Ich trage immer verschiedene Noten mit mir herum; auf der letzten Insel war Mozarts 'Gran Partita' dabei...

EM: Bei den großen Sportereignissen... Italien, Belgien oder Deutschland?
DR: Ich bin zunächst immer für Italien, aber hauptsächlich, um mein deutsches Umfeld damit etwas zu ärgern...

EM: Tiramisu, belgische Schokolade oder Apfelstrudel?
DR: Eher Spaghetti, Moules Frites und "Drei im Weggla" (Nürnberger Bratwürstchen im Brötchen), Reihenfolge egal!



NÄCHSTE KONZERTE

29.03

Schloss Albrechtsberg, Dresden

Quintette von Dubois und Mozart


14.04

Lukaskirche, Dresden

Boccherini: Stabat Mater


29.04

Centro Cultural de Belém, Lissabon

Schubert/Zender: Winterreise
für Tenor und Kammerorchester


23.05

Rosetti-Festtage, Kaisersaal Kaisheim

Quintette von Schubert, Rosetti und Boccherini


27.05

Kulturfestspiele Schlösser und Gärten
der Mark, Schloss Feyenstein

Quintette von Schubert, Rosetti und Boccherini


› Mehr lesen


img6

Wenn Sie unsere Newsletter in Zukunft nicht erhalten möchten, benutzen Sie bitte folgenden Link, um sich von der Mailingliste abzumelden: Abmelden. Gerne können Sie uns auch Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik über das Kontaktformular zukommen lassen.



Copyright © 2017 Ensemble Mediterrain.